A Travellerspoint blog

Sorry..............

......aber hier kommen die Neuigkeiten

rain 17 °C

So, hier bin ich wieder, nach fast 2 monatiger Abwesenheit!

Erst mal, wo ich im Moment bin...

fuer alle die sich geographisch etwas besser auskennen:
> Auf halber Hoehe zwischen Macchu Pichu und Cusco
und fuer alle anderen:
>Wieder in Peru, was sich noerdlich von Chile befindet!!!!!

So und nun zu was auch immer alles in den letzten Monaten passiert ist!!!!
Ohhhh, das wird lang.. ne ich halte mich kurz und erzaehl alles ausfuehrlich wenn ich wieder daheim bin!!

Galapagos war toll, das habt ihr bestimmt schon gehoert... die Arbeit hat auch echt Spass gemacht, auch wenns mehr als anstrengend war!!
Die Regierung hat eigentlich dieses Programm (ein Soomercamp in dem wir gearbeitet haben) angeboten, aber Geld gabs von der Regierung keins, nichts!!!! Also sowas wie Materialien, an so was war gar nicht zu denken, immerhin hatten wir an manchen Tagen sogar Stuehle. Tische gabs nie.... geschweige denn Stifte oder so. Sowas mussten wir, wenn wir es gebraucht haben, immer selber mitbringen. Aber wir haben alles immer irgendwie hingebogen.

Am Anfang habe ich mit David und Tom (unserem Mitbewohner, 22 und aus Oersterreich, cooler Kerl) "Environmental education" unterrichtet, was gar nicht so einfach war, denn so was wie einen Roten Fanden oder Leitthemen oder Arbeitsblaetter gabs net! Wir sollten den Kindern halt die Wichtigkeit ihrer Umwelt klar machen....
mach das mal...
nach 2 Wochen hat jedoch eine unserer Englischlehrerinnen das Handtuch geworfen und ist wieder heim. Dann haben der andere English Lehrer und ich den Sportunterricht uebernommen
(weil unsere lieben Sportlehrer gemerkt haben, dass sie fuer das vielleicht nicht gemacht sind und es doch nicht ganz so einfach ist! Ein Paerchen aus den USA: er spricht kein Wort Spanisch und ist 2 Meter gros, kein Feingefuehl und faellt um, wenn man ihn anstupst. Und sie ist ne tonne, kleiner als ich und kann nicht mal schwimmen, geschweige denn 300 meter laufen...
nicht dass wir sie alle nicht gemocht haben oder so ;-))
Jedenfalls wollten die Englisch machen und wir haben dann Sport gemacht. Ich und Sport... da werden einge von euch auch nen Lachkrampf kriegen, oder?
Aber man kann es kaum glauben, war echt gut, haben viel Basketball und Fussball gespielt, 2 mal die Woche waren wir schwimmen, war echt cool.....
Ausser den Leheren (uns), die alle vom Rest der Welt waren, gabs noch die "Helper", das waren Jugendliche (14-18) Einheimische die etwas Englisch gesprochen haben und uns mit den Kids helfen sollten. Mit denen haben wir uns dann relativ schnell und intensiv angefreundet und viel unternommen, das hat unserem Spanisch sehr gut getan! Abends sind David und ich immer 2 Stunden zu einem Sprachaustausch gegangen, mit einer Englischlehrerin von der Insel, deren English jedoch schlechter war als unsere Spanisch!! Aber sie und ihr Mann waren super net, haben uns mit viel geholfen und die Stunden waren oft von einem Abendessen begleitet! Mit den 2 hatten wir sehr viel Spass.
Wir waren dann ab und zu nochmal mit unseren "Helpers" freunden mit Haien und Seeloewen, Wasserschildkroeten und Rochen schnorcheln usw.

Nach dem Camp dann haben David und ich noch 1 Woche auf den anderen Galapagos Inseln verbracht und haben mal dick ausgeruht!!! Eine Insel war besonders cool, da sind wir mit Pferden zu einem Vulkankrater (zweit groesster Krater in der Welt: ca. 10km Durchmesser) geritten. Ausserdem gibts auf der Insl nur knappe 2000 Einwohner, fast keinen Tourismus und Streande wie im Paradies!

Danach sind wir wieder aufs Festland geflogen um noch einige Tage bei Freunden (den Jugendlichen die "Helper" im Sommercamp waren) in Guayaquill zu bleiben. Wir hattens halt leider 2 Personen versproochen bei ihnen zu bleiben, auch wenn die eine etwas selsam war.
Erst dachten wir, wenn wir umsonst dortbleiben koennen und sie uns vom Flughafen abholt, dann wird das schon cool werden! Naja, fasch gedacht!!!!
Sie hat uns zwar vom Flughfen abgeholt und alles, aber als wir bei ihr zuhause angekommen sind, sind uns schon fast die Augen aus dem Kopf gefallen...
De wohen im Militaerbereich in einer 3 Zimmer Wohnung und die ganze Grossfamilie war zu Besuch, ca. 15 Leute fuer 3 Wochen. Vater ist beim Militaer und hat die totale Meise...
als er heimgekommen ist, mussten wir uns hinsetzen und erst mal unsere ganzen Details (wo wir her sind, was wir hier wollen, ob unsere Regierung und seine Regierung auch wissen wo wir sind, und so...) prassentieren.
Dann hatte die Tochter gelogen und gesagt, dass wir Geschwister waeren, davon wussten wir aber nichts...
dann hat der uns noch dazu zwingen wollen mitten in der Nacht unser Eltern anzurufen und zu bestaetigen, dass wir auch zusammen reisen duerfen...
da ist dann dem David fast der Kragen geplatzt und er hat gemeint dass es seine Eltern relatv wenig interessiert mit wem er gerade wo ist!!!
Dann hat der Vater uns verboten, das Haus alleine ohne ihn zu verlassen und schon gar nicht mit seiner Tochter, denn die Polizei koennte ja herausfinden dass wir nicht aus Equador sind (totaler Spinner, oder?)!!!
Dann ist er sich bei Freunden aus der Immigrationsbehoerde mit uns zusammen erkundigen gegangen, ob wir auch hier sein duerfen, denn er war der Meihnung, man kann nicht einfach so in seinem Land rumreisen ohne sich in jeder Stadt bei der Polizei zu melden. Die bei der Immigration haben sich ueber seine Fragen einen abgelacht und gemeint wir waeren nicht mehr im Krieg!!
Naja das hat leider sein Verhalten noch schlimmer gemacht...
Am naechten Tag dann, als er Abends weg war haben wir der Tochter gesagt, dass wir auch anderen Freunden versprochen haben, dass wir bei ihen bleiben und jetzt gehen muessten! Haben dann die anderen Freunde angerufen und gefragt ob wir bei ihen bleiben koennten und ob wir uns um 8 in einem shopping center treffen koennten.
Die haben sich super toll gefreut und wollten uns da abholen. Bis wir jedoch von der Militaerbasis losgekommen sind und endlich im shopping center waren wars 9 Uhr und keiner mehr da, wir konnten auch vom taxi aus niemanden anrufen da wir kein Handy das funktioniert hatten.
Vom shopping center aus konnten wir aber ihre Nummer rausfinden und anrufen und fragen was passiert ist und die sagten zu uns: "Die andere Freundin von euch hat uns angerufen, so ca. um 8:30 (da waren die Freunde die uns abholen wollten schon im shopping center und wir schon im Taxi) und hat gesagt: wir woellten nicht kommen und wuerden bei ihr bleiben....
Unverschaemtheit, oder??????????????

Naja, denen war es dann super peinlich und sie sind ein zweites mal ins shopping center gefahren, haben uns mitten in der Nacht abgeholt, noch schnell ein Bett von den Nachbarn geliehen und das Bad fuer uns geputzt und so weiter! Unglaublich....
Die Eltern waren super nett, haben lauter typische Gerichte fuer uns gekocht, der aeltere Bruder (25) hat uns 3 Tage am Stueck alles Interessante gezeigt und uns geholfen alles zu erledigen, dann waren wir abends tanzen und Bier trinken mit seinen Freunden, einfach super cool, die Familie war echt der Hammer!!!!!

Dann sind wir in einem 60 Stunden Bus von Equador (min. 40Grad) in Perus Sueden gefahren... nach Arequipa!!!!! (ca. 20 Grad) Was fuer ein Temperatur schock!!!!!!!!!!!!

Dort haben wir dann eine 2 Tages Tour in einen canjon gemacht der ca. doppelt so tief ist wie der Grand canjon.... leider haben wir nicht bedacht, dass wir von Meereshoehe kommen und der canjon sich zwische 3500metern und 5000metern befindet! Immerhin konnten wir uns dort mit jeder Menge Coca Zeugs eindecken.... das hat etwas, aber nur etwas, gegen die Hoehenkankheit geholfen. Nach dem Ausflug sind wir ueber Ncht nach Cusco weitergefahren, was etwas niedriger ist und haben uns dort dann erst mal 3 Tage von einer deftigen Erkaeltung und Durchfall fast vollstaendig erholt!!!
Danach sind wir (das war gestern) um 5 Uhr morgens mit einem Bus fuer die Einheimischen in ein kleines Dorf nahe Macchu Picchu gefahren, wo ich jetzt 3 Tage bleibe, waehrend David heute Macchu Picchu anschaut!!! Hier ists echt toll, hab uralte Inka-ruinen direkt vor dem Fenster und kann ungestoert Spanisch lernen, nur das Wetter ist schlecht... ca. 10 Grad und Regen... aber das macht gar nichts!!!!

So was gibts noch...
Bald gehts weiter, durch Bolivien in den Regenwald.....
und danach gehts auch fast schon wieder heim ...
am 29. Mai lande ich wieder daheim.... kanns noch gar nicht glauben...

Ueberigens gibts neue Bilder, nicht viele aber ein Paar und bald schickt mein Papa noch mehr, denn bald sollte ein packet von mir mit ca. 20 CDs toller Bilder ankommen....

Liebe Gruesse
und lasst mal was von euch hoeren;-)

Hab euch lieb
Sarah

Posted by Sarah_S 12:59 Archived in Peru

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

Hi mein Schatz,

wir sind gerade nach hause gekommen, von einer hypertollen Woche in Waltenhofen. Wir hatten ein Traumwetter und haben uns nur erholt. Ich bin morgens immer einmal um den See gewalkt und dann war nur noch Liegestuhl, Essen und Schlafen angesagt. Und ab und zu sind wir dann auch mit Balu in die Wirtschaft.

An der Wirtschaft im Camping können wir garnicht mehr vorbei, weil Balu immer mit Brachialgewalt hineinzieht; denn dort in der Wirtschaft bekommt er vom Wirt immer ein paar besonmders nette Leckerlies.

Ja, bevor ich jetzt gerade Deinen Beitrag gelesen habe, habe ich erstmal nach neuen Bildern geschaut; die sind ja echt super. Am tollsten finde ich das mit den drei kkleinen Mädels auf Galapagos. Ein echt tolles Bild. Die anderen sind aber auch alle schön.

Morgen werden wir Dein Päckchen durcjgucken und dann melde ich mich wieder.

Bis dann wünsche ich Euch eine schöne Zeit.

Gruß Pamaba

by ellinors

Hallo, Sarah-Schatz, ja gestern oder war es schon
vorgestern, als wir deinen Reisebericht wieder lesen
konnten. Opa und ich haben alle deine Neuigkeiten
gelesen und im warste n Sinne des Wortes ver-
schlungen. Wir freuen uns schon sehr darauf, dich
bald wieder in Natura zu erleben, trotzdem wir deine
Reiseberichte unheimlich vermissen werden. Wir
haben fast jeden Tag geschaut, ob du wieder einen
neuen Bericht geschrieben hast. Nun hast du die
letzten Wochen noch einiges vor. Dazu wünschen
wir dir viel Glück und dass dich dein Glück, was
du über deine Reise hinweg hattest, weiterhin
erhalten bleibt. Wir sind auch froh, daß dich
"Dein" David begleitet und du nicht allein touren
mußt. Deine Bilder sind alle ganz toll und wir
freuen uns schon darauf, wenn dein Papa uns neue
Bilder übers Internet schickt. Er hat gesagt, dass
er vielleicht heute noch dazu kommt, also gehe
ich nachher nochmal ins Internet. Morgen gehen
wir mit Melli und deiner Mama und deinem Papa
in die Schleyerhalle und hören uns viele Lieder
aus Musicels an. Wir freuen uns schon sehr sehr
darauf. Dein Papa holt uns ab und bringt uns
auch wieder. Sarah Opa hat sich ganz ganz arg
über deinen Anruf gefreut. Du warst so deutlich
zu hören. als wärst du gerade um die Ecke.
Nun für dich weiterhin viel viel Glück auf den
restlichen Weg deiner Tour und wir freuen uns
nun auf ein baldiges Wiedersehen mit Dir.
10000 Grüße aus weiter Ferne deine Martinompa

by martinompa

Hallo Prinzessin am anderen Ende der Welt,
na endlich wieder ein Reisebericht von Dir. Wir hatten uns schon sorgen gemacht ;)))).
Liest sich ja toll - und deine Bilder (Klaus hat uns eine Auswahl deiner 20Cds geschickt) - einfach Wahnsinn. Wir sind sehr auf deinen Dia-Vortrag gespannt - am besten gleich die Porsche-Arena dafür mieten.
Ulli war für 5 Tage mit ihrer Freundin Geli in Berlin. Das war richtig toll, sie waren viel Shoppen und Berlin unsicher machen. Ich, Torsten und die beiden Jungs haben uns zwei Tage Outdoor gegönnt. Das heißt alte Ritterburg anschauen, im Tipi (Indianerzelt)übernachten und dann einen Tag den Europapark unsicher machen.
Heute haben wir das erste mal auf unserer Terrasse gegrillt - war lecker.
Im Moment herrschen traumhafte Zustände. Super Wetter, die Sonne scheint - wenn da nur nicht die Pollen wären. Ulli und ich leiden ziemlich darunter.
Wir freuen uns dich Ende Mai in die Arme schließen zu können.
Bis die Tage keine Frage
Ulli & Uli

by Ulli_Uli

Hallo Kleine. Das ist jetzt aber echt toll mal wieder was von dir zu hören. Dein Papa hat uns bereits einige E-Mails mit Bildern von dir geschickt. Ich kann nur sagen, daß ich dich total beneide. Was du in dieser Zeit erlebt hast ist echt gigantisch.
Trotzdem freue ich mich jetzt auch auf Ende Mai wenn du wieder nach Hause kommst und uns deine Reiseberichte persönlich erzählen wirst.

Bei uns gibt es eigentlich nicht viel neues. Letzte Woche haben wir zusammen einen kleinen Teich gebaut. (Betonung liegt auf Klein). Leider hab auch ich zur Zeit ziemlich Probleme mit den Pollen. Im Geschäft ist es Streß pur. Hab mir nachdem ich heute morgen eine echt anstrengende Besprechung hatte dann heute mittag freigenommen und das tolle Wetter zusammen mit Bigi genossen. Sind ein wenig in der Fußgängerzone in Neckarsulm gewesen und haben einen Kaffee getrunken.
Vanessa war in dieser Zeit bei ihrem Freund Jonathan. Als wir sie gegen 17.30 Uhr abholen wollten konnten wir die beiden fast nicht trennen.
Ich glaube da bahnt sich die erste Sandkasten/Kindergartenliebe an. Na mal sehen.
Am Samstag fahren wir mit Oma und Opa nach Haugstett und feiern Onkel Werners 70 Geburtstag.
Deine Eltern kommen auch. Wird bestimmt lustig.

So jetzt wünsche ich euch beiden noch eine tolle Zeit. Genießt eure letzten Wochen am "Ende der Welt"
Wenn du am 29.5.2007 wieder einfliegst sind wir auch wieder da. Wir fahren nämlich am 6.5.2007 für 2-3 Wochen an die Ostsee. Ich habe Urlaub auch wirklich bitter nötig. Wird wirklich Zeit.

Liebe Grüße und bleib sauber.

Drück dich ganz doll.

Martin und seine beiden Damen

by mabiva

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint