A Travellerspoint blog

Galapagos...

... verschollen im Paradis!!!!!!!!!

sunny 30 °C

Halloechen, da bin ich wieder!

Oh erst mal ein dickes dickes Sorry dass es soooooooo lange gedauret hat! Aber sogar im Paradis hat man oft keine Zeit ;-)

Ich kann lange nicht alles aufschreibein was seit ich hier angekommen bin passiert ist! Viel zu viel, aber ich kann euch ein paar Episoden erzaehlen und danach uber meine Arbeit!

In meiner zweiten woche habne wir beschlossen mit unseren mitbewohnen einen kleien Ausflug entlang der Kueste zu machen, sind frueh morgens losmarschiert, voll motieviert und ausgeruestet, nach ca. 3 stunden langer wanderung entlang der kueste hab mich dann geweigert weiter zu laufen und hab gesagt mir ist alles wurscht und ich gehe hier schwimmen (wir habne in der ganzen Zeit keinen starnd gefunden) ALSO SIND WIR MIT VIEL mUEHE ueber die Felsen ins wasser geklettert! Und dann siehe da... Taucherbrille auf und was schwimmt um uns rum...? 7 Meeresschildkroeten, ein Papa ca. 1,50m 2 weibchen etwas kleiner und ein paar babies, das war vielleicht was... ich sags euch sooooooo coooooollllllll! Und als wir an alng geveschpert haben habne uns ein paar Iguanas und pelikane zugeschaut!!!! WEnn ich heimkomme, muss ich euch die bilder die wir gemacht habne zeigen, die sind besser als jede postkarte!

Andere Sache: Wir haben mit alles Lahreren eine Ausflug gemacht zu einem Felsen etwas weiter im Meer und nachdem wir da auch angekommen sind (2 motoren sind auf dem weg dahin verreckt;-)) Haben wir dort geschnorchelt! Und da hab ich meine ersten Haie und Rochen (grosse ca. 2 meter) gesehen, das war vielelicht cool.... danach sind wir auf eine kleien unbewonte insel gefahren wo seeloewen leben die sonst kaum menschen sehen und daher nicht an uns gewohnt sind und dort durften wir rumschnorcheln.... die seeloewen waren sooo cool, wir sind ins wasser gehoft und ungelogen sofort waren ca. 20 babies um uns rum die mi uns spielen wollten, die schwimmen genau auf ein gesicht zu und ca. 10cm davor blasen sie die luft raus und biegen ab, wenn man pech hat uns das babie noch nciht richtig schwimmen kann kriegt man mal ne flosse ab. Und wenn man runtertachut und da ein bile rumschwimmt hat man immer einen neben sich der um eine rumschwimmt als ob er fange spielen will (das machen die miteinander) leiedr dauaert das ganze spiel nicht so lange denn wenn die merken wie langsam wir im wasser sind wird dene zu langweilig und die spielen mit sich selber!

So und jetzt was zu meiner Arbeit!
Auf der einen sei9te ist es echt cool, aber auch sehr depriemierend auf der anderen sehr depriemierend! Die ersten 2 Wochen habe ich mit david und Tom (unserem mitbewohner) sowas wie erziehung die umwelt und so betreffend unterrichtet! Sowas wie leren warum die umwelt wichtig ist und sie erhalten, wir hatten so viele Ideen aber zu erst mal sind viele kinder zu klein sind erst 4 geworden (das camp erlaubt eigentlich nur ab 5) und dann sind die klassen viel zu gros und wir haben weder tische noch schreibzeug, immer wenn wir was machen wollen scheitert es entweder an den geldlichen mitteln die fast gar nicht vorhanden sind oder an der erlaubnis von der regierung die aber auf dem papier fuer das camp verantwortlich ist!
Aber die kinder lieben uns und mitlerweile kaufen wir halt von unseren eigene Geld zum beispiel Stifte oder holsstuecke oder farbe damit man was mit den machen kann.
Nebenbei lernen wir mit ein paar der aelteren kinder spanisch und treffen uns oft am strand!

Das ist hier das erst mal das man sich etwas wie zuhause fuehlt, wir habne ein haus, ein eigenes Bad, haben 2 mitbewohner mit den wir kochen und uns die kueche teilen, wir gehen regelmaesig zur arbeit und habne solangsam auch freunde hier, wir treffen uns abends zum karten oder wuerfel spielen oder auch nur zum am strand sitzten und den Seeloewenbabies zuzuschauen! ES tut einfach gut hier zu sein, mal nicht von einem zum naechsten platz resien und keinen richtigen platz habne, dsa hier ist wirklich balsam fuer die Seele, und in einigen Wochen gehts wieder ans Festland und auf grosse abenteuer Tour!

So, erzaehlt mal wies euch so geht!
Machts gut und ich melde mich so bald wie moeglich wieder!
Hab euch lieb!
Eure Sarah

Posted by Sarah_S 10:25 Archived in Ecuador

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

Hallo Sarah-Schatz, wir haben echt gedacht, daß du
auf Galapagos verschollen bist ha,ha,ha, natürlich
nicht, aber wir dachten, daß du wahrscheinlich keine
Möglichkeit hast, deine Berichte von dort nach hier
zu senden. Ach Sarah, was für ein Wahnsinn zwischen
Riesenmeeresschildkröten, Haien und Riesenrochen
zu schwimmen, sei nur vorsichtig, aber wir hoffen
daß dein Schutzengel immer neben dir ist. Wir
bewundern dich auch sehr, daß du dir diese Sachen
alle zutraust. Ich alte Frau würde mir das heute
noch nicht zutrauen, da hätte ich viel zu viel
Schiss. Dein Bericht war für Opa und mich wieder
riesig interessant und wir können es nach wie vor
fast nicht glauben, was du so alles erlebst ud
wir wünschen dir natürlich noch weitere tolle
Erlebnisse, Opa und mir geht es wieder ganz
ordentlich. Wir waren beide stark erkältet.
Opa geht es schon wieder bestens, ich huste noch
ganz schön, aber auch das wird wieder besser.
Hewute waren Opa und ich beim Doktor in Heilbronn.
Der war ganz zufrieden und nun muß Opa erst wieder
am 26.4.07 zu ihm. Ic h habe immer überlegt, ob
an diesem Datum ein Termin bei uns ansteht, jetzt
ist mir eingefallen, daß du um diese Zeit auf
den Rückspourt sein könntest. Bei uns stürmt es
heute kräftig und es regnet schon die ganze Woche.
Du wirst besseres Wetter haben. Sarah ganz ganz
viele viele 1000 Grüße für dich aus weiter Ferne
deine Martinompa

by martinompa

Hallo Sarah. Tut uns ganz doll leid, daß wir uns schon Ewigkeiten bei dir nicht mehr gemeldet haben. Wir hoffen immer, daß wir dich mal beim Skypen wieder erwischen.
Bei uns ist es in den letzten Tagen/Wochen ríchtig stressig gewesen.
Bei uns war immer einer krank. Mal ich, mal meine beiden Damen. Husten und Schnupfen haben wir immer noch. Wir mußten sogar unseren Ausflug am 9.2.2007 in die Schweiz aufgrund Krankheit von Vanessa absagen. Nun werden wir aber Morgen für 4 Tage unsere Bekannten in der Schweiz besuchen. Du glaubst gar nicht wie sehr wir uns alle darauf freuen. Deine Berichte haben ich mittlerweile gelesen und hoffe daß ich mich auf einem aktuellen Stand befinde. Ist echt toll was du alles erlebst. Nächste Woche feiern wir dann der Vanessa ihren 5 Geburtstag. Sie freut sich total drauf. Hier werden wir auch das erste Mal einen Kindergeburtstag machen. Bin mal gespannt was das gibt wenn 5 oder 6 so kleine Monster bei uns herumtoben. Am nächsten Freitag werde ich dann mit der Melli auf das Stürmer Konzert gehen. Mal sehen ob ich alter Trottel noch mit ihr mithalten kann!!!!!!
Vanessa werde ich natürlich ganz doll von dir drücken. Sie war total beeindruckt als ich ihr erzählt habe, daß du mit Haifischen und Schildkröten schwimmen gegangen bist.

So jetzt wünsch ich dir weiterhin ganz tolle Tage.
Genieße die Zeit. Wir werden uns mal wieder melden.
Tut mir leid das es diesmal so lange gedauert hat.
Liebe Grüße aus Neckarsulm
Bigi, Vanessa und Martin

by mabiva

So, jetzt muss ich mich mal auch wieder offiziell melden. Meine Kur ist vorbei, ich war mit Mam noch vier Tage im Urlaub, wo wir die gesamten Fabrikverkäufe im Allgäu unsicher gemacht haben und dann habe ich jetzt genau zwei tage gearbeitet, bevor mich ein paar supercoole und harte Viren innerhalb von 10 Minuten auf die Bretter geschmissen haben. Sowas habe ich noch garnicht erlebt. Als ich BB losfuhr gings mir am Donnerstag abend echt noch gut und dann hatte ich aber plötzlich mordmäßig Probleme noch heimzukommen. Als ich daheim war, hatte ich 39 Fieber, Schüttelfrost und konnte mich nur noch hinlegen. Nach einer harten Nacht, war am nächsten Morgen mein Hals total zugeschwollen. Der Doc meinte dann, das wär ne ziemlich herbe Virusinfektion und ich könnte froh sein, dass ich eine Grippeimpfung habe. Man kann garnichts dagegen machen; Aspirin und Lutschtabletten und dann wahrscheinlich zwei Wochen das Bett hüten, denn so lange wird das dauern , meinte er.

Ja und jetzt sitze ich hier, gehe der Mama und Deiner Schwester auf den Geist, während Du mit Rochen, Meeresschildkröten, Robbenbabies und Haien tauchst.

Die Welt ist m,anchmal schon ein wenig ungerecht mit einem.

Aber ich freue mich unheimlich für Dich und vielleicht erleben wir es doch noch mal, dass wir beide zusammen mit Deinen dortigen Freunden tauchen können. Du kannst mir ja dann alles zeigen, auf was es ankommt.

Ganz toll finde ich auch, dass Du jetzt des Spanischen immer besser mächtig wirst. Wenn man Spanisch und Englisch fließend sprechen kann, ist das schon ne tolle Sache.

Aber einen kleinen Schlenker muss ich loswerden: Wenn man Deine Beiträge so ließt, dann habe ich die Befürchtung, dass Du bald nicht mehr richtig Deutsch kannst:-)

So, ich habe alles mit Uni Karlsruhe, mit David und mit DeltaAirlines veranlasst; habe aber noch keine Rückmeldung.

Jetzt machts mal gut und denke auch ein bisscvhen an Deinen kranken Papa

hdgggggggdl Papa

by ellinors

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint