A Travellerspoint blog

Pucon..

...und wieder mal am Limit!

sunny 26 °C

So hier bin ich wieder!
Gibt wieedr soviel zu berichten, und ausserdem muss ich euch auch noch erzaehlen was es denn mit dem letzten Titel auf sich hatte!
So, wir sind dann also auf die Insel Chiloe uebergesetzt und haben uns gleich in der erst besten Stad am Meer (pazifik) ein Hostel gesucht! Eigentlich hatte ich geplant da nur die Nacht uebr zu bleiben und dann in den Nationalpark zu fahren und noch andere Orte der Insel anzuschuen, wir sind jedoch 3 volle Tage in ANCUD haengengeblieben! Unser Hostel hatte Meeresblick (direkt von Fruehstuckstisch auf den hafen und vom Bett aufs offene Wasser) und die Duschenw aren auch super! Wir sind einfach nur in dem kleinen Stadechen auf und ab gewandert, alles scheint dort etwas langsamer zu gehen und es gibt dort einfach keine Hektik! Dann sind wir an eien Pinguinfelsen gefahrn mit nem Boot and haben uns die kleinen Spinner angeschaut und abneds immer schoen super guten Fisch gegessen, den Sonennuntergang am hafen mit ner Flasche rotwein angeschaut, und danach stundenlang "Schiffe versenken" gespielt!
Nach 3 Tagen dann hats mich aber gepackt, wollte weiter (will noch etwas mehr sehen, weil ende des monats gehts warscheinlich auf die Galapagosinseln!) und wir sind in den aeltesten Nationalpark chiles gefahren! Dort, direkt an einem See und im Schatten eines Vulkans haben wir unser kleines Zelt aufgebaut und sind erst mal todmuede ins Bett gefallen, am neachsten tag haben wir esrt mal lange geschlafen und danach erkundigt was es alles zu tun gibt, auf dem Weg zu der touriinfo (eine kleine Holzhuette ohne Tuer mitten in der pampa) gemacht! Aber da sind wir schon von seltsamen ca. 2,5 cm grossen mucken verfolgt worden! Als wir fast da waren, war es schon ein ganzer Schwarm! Aber dann sind wir hineingefluechtet in das Haesschen und waren erst mal sicher! Und was der uns alles tolles vorgeschlagen hat, aber hat auch gleich gesagt es geht nur auf dem Mountainbike, weil lñaufen ist wegen der Mucken unmoeglich, und zum Mountainbiken konnten die Jungs mich dann doch nicht ueberreden! Also wollten wirs zu Fuss mal versuchen... wir sind zu einer kleienn Lagune gewandert und sind gard so da angekommen aber gleich wieer umgedreht! Wir waren echt fast am heulen, die setzen sich ueberall hin, ins gesicht ion den Nacken.... ueberall! und stechen durch die kleidung durch! Wir sind dann ins Zelt gefluechtet, wo es unertraeglich warm war, aber immerhin eine zaehl und toet bare anzahl von fichern hatte! Abends konneten wir dann wieedr raus, weil die teile wohl nur Tagsueber da sind! Am naechsten tag sind wir betruebt wieedr abgezogen... von Mucken vertrieben!!!!!!!!!!

Wir haben dann einen Bus nach Pucon etwas weieter noerdlich, naeher an Santiago genommen! Dort gibt ers einen der wenigen aktiven Vulkane hier unten den man besteigen kann!!! Gestern hab ich dann meine Tour zur Erklimmung des Untiers gebucht!!!
Und so gehofft das das wetter gut bleibt, weil die anderen sind teilweisee 2-3 mal umgekehrt weil der wind zu stark war oder so, und ddann muss man bezahlen und sieht nix...Aber ich hatte echt glueck, manchmal warten Leute wochen und ich nicht einen Tag...
Und heute morgen um 5 Uhr gings los... ne gruppe von 12 Leuten und 3 Fuehrern!!! OHHHH und die waren fit.... und ich net ;-)
Den ganzen Morgen haben wir uns mit Eispickel bewaffnet, Helm und Schneehose richtung Gipfel gekaepft, wir waren oft genug nahe dran einfach aufzugeben.. der Rucksack mit dem Rest der Ausruestung wurde immer schwerer, dann wurden die ARME UND BEINE SCHWACH man hat den Eispickel nicht richtig reingehauen und ist wieder ein Stueck runtergerutscht! AHHH, hat sich wie eine einzige Tortour angefuelt! Aber sonnenaufgang von einer gewissen hoehe ueber dem Gipfel zu beobachten ist genial! Nach 3 stunden hab ich echt gedacht dass mitlerweile auch das koerperliche Limit erreicht ist, aber genau dann wenn man glaubt dass gar nix mehr geht, laeuft man irgendwann von allein, und langsam ganz langsam gings immer weiter bergauf!!!! Und... siehe da.. Ich habs geschafft, bin zwar am Kraterrand mit einigen anderen eingeschlafen ;-) die Fuehrer muessen echt gedacht haben was sind wir fuer weicheier, aber als sie dann rausgefunden habne dass es unser erster richtiger Berg ist, da haben sie nur den Kopf geschuettelt, wie wir ueberhaupt auf die Idee kommen konnten das hier zu machen! Aber das beste kommt noch, wir sind den agnzen Weg bergab aufm Po mit Eispickel als Brems runtergerutscht und echt schnell, gab richtige Bahnen wenn man den anderen hinterhergerutscht ist!! ;-) Das war zwar auch tierisch anstrengend weils ca. ne Stunde lang ging, aber sooooo coool!!!!!!!!!!!!!!!!

So und hier bin ich wieder, heile angekommen und frisch gewaschen... also so dreckig war ich schon lange nicht mehr.. und in 2 Stunden ghets zum entspannen in die naturtermen!!!

Morgen gehts wieter nach santiago...

Liebe GRuesse
Sarah

Posted by Sarah_S 17:46 Archived in Chile

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

Hey du!

Ich sitze gerade in der UNi, draußen ist es eklig und bin voll müde und dann les ich mal wieder was du so für tolle Sachen treibst, echt fies :-)

Tja, aber genieß deine Tage dort, denn das schönste ist wohl das jeder Tag ein völlig anderer Tag ist, im Gegenzug zu hier. Jeden Tag früh aufstehen, in die UNi hetzten, stundenlang irgendwelchen alten Professoren zuhören und dann kaputt nach Hause zu gehen um noch ein wenig zu lernen. Naja, ganz so schlimm ist es dann doch nicht :-) Fängt grad nur die Prüfungszeit an und die nächsten WOchen werden glaub ganz schön hart...aber bevor es jetzt richtig los geht, gönn ich mir noch 4 Tage aus Zeit!:-) *freu
Ich starte nämlich morgen früh mit meiner Mom nach Berlin. Wird bestimmt schön...
Also muss dann jetzt mal wieder an Mathe ran sitzen sonst wird des ja gar nichts mehr...
DIr weiterhin viel Spaß und pass auf dich auf!!!

LIebe Grüße
Sarah II

P.s werd dir dann in der nächsten Woche mal berichten was in meinem kleinen Abenteuer so passiert ist...

by Sarah T.

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint