A Travellerspoint blog

Ensenada...

...oder von chilenischen Schmeissmucken vertrieben

sunny 25 °C

So, hier bin ich wieder, nach ner kleinen Ewigkeit, hab nicht wirklich viel Zeit gerade, aber wollte mal wiedr ein lebenszeichen von mir geben und wissen was ihr so treibt!

So wo hatte ich denn aufgehoert, ich bin dann morgens in Bariloche (Argentinien) angekommen und habe rausgefunden dass David (der tagoschwede) doch noch etwas laenger dortbleiben moechte (nachdem ich nun endlich dort angekommen war). Wir haben dann auch glatt nach ca. 5 Stunden suche ein zwar teures aber immerhin ein freies Zimmer fuer 2 Tage gefunden!
Am ersten tag sind wir mit Franzi (ner andern Deutschen mit der ich in Cordoba in der sprachschule war) in den Nationalpark Nahuel Huapi gewandert (da siehts echt aus wie im Algau, wunderschoen) und am 2. tag sind Franzi und ich zusammen aufgebrochen um einen Berg zu besteigen. Nach stundenlanger harter Arbeit konneten wir endlich endlich den Gipfel sehen und haben das letzte mal Kraft geschoeft, da kamen uns die Ranger entgegen und haben gemeint sie muessen den Berg "raumen" wegen unwetter!!!!!!!!!!! AHHHHHHHHHHHH!!!!!!!!!!!

Das war vieleicht ne unverschaemtheit, frechheit! Und der witz war dass sobald wir endlich wieder unten waren das unwetter vorbeigezogen war. Unsere Freunde im Hostel haben sich vor Lachen fast verschluckt, als sie uns total erschoeft zurueckkommen sahen und wir nicht mal den Gipfel gemeistert hatten! Aber es war auf jeden fall ein super cooler herausfordernder tag und die Aussichten waren einmalig!

Da es fuer die naechsten tage leiedr keine Unterkunftsmoeglichkiet mehr gab sind der Dabid und ich nach Chile gefahren. Nach Puerto Montt, einer hafenstadt, wo wir ein boot auf die insel chiloe genommen haben.

So, schreibe bald wieedr!

Liebe Gruesse
Sarah

Posted by Sarah_S 18:16 Archived in Chile

Email this entryFacebookStumbleUpon

Table of contents

Comments

Hey meine Große,
na das klingt ja alles echt aufmunternd...=)
aber immerhin...
übrigens amch ich jezz des essen mit den rutesheimern, wird bestimmt ganz luschdig...
von ina und michi ganz ganz dicke grüßle.
und hey....bald darf ich endlich auto fahren...freu mich so übel mit deim kleinen flitzer durch die gegende zu hüpfen...=)
Sitz gard an meiner GFS...is soooo ätzend.
ach und noch ne frage wegen der CD für silke?? wo wohnt die denn jezz eigentlich? scho mim kai zammen oda?
hast du da ne tel.nr. oda so?
Hab dich übel lieb, schwestermaus.
Melli

by mellimaus

Hallo, Sarah-Schatz, auch von uns mal wieder was.
Da hast du ja wieder allerhand erlebt und schöne
Touren gemacht, fanden deinen Bericht wieder ein-
malig und sind schon jetzt gespannt auf den nächsten.
Uns geht es soweit ganz gut. Wir haben täglich fast
immer 10 Grad plus. Die Vögel fangern an in Opas
Fiscgteich Bäder zu nehmen und sie denken wahr-
scheinlich es ist bereits April. Vor 2 Tagen
hatten wir Sturmwarnung. Martin und Vanessa waren
am Nachmittag und Abend da. Nach dem sie wegge-
fahren waren, rief Martin uns an, als er daheim
war. In der Nacht konnte ich vor lauter Wind-
gebrause nicht schlafen. Gegen Morgen beruhigte
sich das Wetter. In den nächsten 3 Wochen werden
wir die Mails von deinem Papa vermissen, aber
die Gesundheit ist viel viel wichtiger. Dir
wünschen wir weiterhin viel viel Glück auf deiner
weiteren Reise und grüßen dich aus weiter Ferne
herzlichst deine Martinompa

by martinompa

Hallo Prinzessin am anderen Ende der Welt,
nach dem wir nun endlich wieder einen DSL Anschluss besitzen (seit 24.11.06 Ärger mit der T-Com), haben wir heute deine Reiseberichte gelesen und die Fotos angeschaut. Mussten manchmal herzhaft lachen, was denn so alles passiert - aber das Glück scheint dich nie zu verlassen. Irgendwie bezaubert dein Lächeln und deine Ausstrahlung alle und so kommst du (wenn auch mit Umwegen) doch immer an dein Ziel.
Wir haben Sylvester mit unseren Freunden verbracht. Diesmal durften die beiden Jungs (8 und 10 Jahre) das erste mal aufbleiben. Wir haben es uns gut gehen lassen. Torsten hat einen Cocktail gezaubert- bei einem Warm-, Kalten Buffett haben wir den Abend begonnen. Der Nachbarjunge hat dann um 24 Uhr seine Privat-Raketen.Show abgezogen. Mehr als 20 Rakteten und es wurde auch kein Hund getroffen ;). Er hat mindestens 45 Minuten sein Feuerwerk abgebrannt. Torsten und Ich haben auch 15€ für Feuerwerk ausgegeben und mit den beiden Jungs verballert - das ist schon Tradition bei uns. Das neue Jahr haben wir mit einer dreiviertel-Flasche super Schnaps begrüßt - Hicks.
Als Mitternachtsimbiss gab es dann eine tolle Gulaschsuppe und die restliche Bohle. Um halb 4 sind wir dann ins Bettle gefallen.
Zwischen den Jahren hatte ich dann Urlaub und genügend Zeit die Ideen von Ulli umzusetzen. Unser Gang wurde neu gestaltet, die Garderobe und aus dem Büro ist ein Klavierzimmer geworden. Hab Ulli nun eingeschränktes Schauverbot für irgendwelche Haus- und Zimmergestaltungssendungen gegeben.
Jetzt fehlen uns noch ein paar Möbelstücke - vor allem CD-Regale, damit ich meine 500CD's mal irgendwo unterbringe - aber IKEA ist ja nicht weit weg. Ansonsten hab ich dieses Jahr das Vergnügen mich zu halbieren und kann 50% in meinen alten Projekt und 50% in einem neuen Projekt arbeiten. Wenn alles klappt, hab ich über den Mai 2008 dann doch eine Jobverlängerung.
Bis die Tage - keine Frage.
Liebes Grüßle
Ulli & Uli

by Ulli_Uli

This blog requires you to be a logged in member of Travellerspoint to place comments.

Enter your Travellerspoint login details below

( What's this? )

If you aren't a member of Travellerspoint yet, you can join for free.

Join Travellerspoint